Gartenarbeit ??? Nee !!! Spatenstich lässt Neues Feuerwehrhaus für Wolfegg sprießen


Mit dem Frühjahr starten die schönen Projekte

In unserer Nachbargemeinde Wolfegg dürfen wir ein neues Feuerwehrhaus bauen.

Am 16.4.2018 war Spatenstich

Mehr dazu in der Schwäbischen

https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-ravensburg/wolfegg_artikel,-spatenstich-f%C3%BCr-das-neue-wolfegger-feuerwehrhaus-_arid,10853770.html

Mit einem Spatenstich amMo. 16.4.2018  ist der Bau des neuen Wolfegger Feuerwehrhauses gestartet. Bürgermeister Peter Müller ist dazu am Montag mit Vertretern der Feuerwehr, Gemeinderatsmitgliedern, dem Architekten sowie Vertretern beteiligter Baufirmen zusammengekommen.

Das derzeitige Feuerwehrhaus, das seit 1968 besteht und mitten in der Ortschaft liegt, ist in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen mit immer schwieriger werdenden Einsätzen – zumal es im Ortskern und direkt neben einem Kinderspielplatz liegt. Um hier eine geeignete Lösung zu finden, entschied der Gemeinderat mit Unterstützung von Fürst Johannes zu Waldburg-Wolfegg-Waldsee, das neue Feuerwehrhaus im Gewerbegebiet Grimmenstein-West zu bauen.

Der Neubau entsteht auf einem Grundstück des Fürsten und ist über einen Erbbaupachtvertrag auf 99 Jahre gesichert. Die Gemeinde investiert rund 1,7 Millionen Euro in den Neubau. Geplant sind eine neue Fahrzeughalle mit fünf Boxen, eine Werkstatt und Atemschutzwerkstatt sowie genügend Platz für die Jugendfeuerwehr. Im Nebengebäude werden Umkleidekabinen, ein großer Schulungsraum, sanitäre Anlagen, Küche und Floriansstüble entstehen.

Zum Spaten griffen (von links): Alfons Leuthe von der Baufirma, Günter Eisele, Grünen-Landtagsabgeordnete Petra Krebs, Bürgermeister Peter Müller, Kreisbrandmeister Oliver Surbeck, CDU-Landtagsabgeordenter Raimund Haser, Werner Quandt, Fürst Johannes zu Waldburg-Wolfegg-Waldsee, Feuerwehrkommandant Klaus Hirschbühler, Architekt Markus Herrmann und Marion Fischer.