Spritzbetonarbeiten

Spritzbetonarbeiten / Spritzbetonsanierungen

Im Jahre 1984 wurde von uns dieses Kapitel aufgeschlagen. Ein interessantes Projekt, die Sanierung der größten Burgruine Süddeutschlands. In Ratzenried war unsere Aufgabe bei der wir das „Torkretieren“ das erste Mal zum Einsatz brachten.

Spritzbeton / Spritzmörtel

Burgruine_Ratzenried-225x300

 

Unter Spritzbeton versteht man einen Beton der mit hohem Druck gegen die Auftragsfläche geschleudert und durch den Aufprall verdichtet wird.

Wir verarbeiten Spritzbeton überwiegend im Trockenspritzbeton Verfahren. Beim Trockenspritzverfahren werden Zement und Zuschlagstoffe trocken zusammengemischt und in einem Druckluftstrom freischwimmend durch eine Rohr-/Schlauchleitung zu einer Mischdüse befördert. Im Düsenbereich wird dem Trockengemisch Wasser zugeführt, um die Mischung mit dem nötigen Anmachwasser zu versehen, und anschließend in einem ununterbrochenen Strahl aufgetragen.

Dieses Verfahren kommt bei vielen Sanierungen aber auch bei Neubauten zum Einsatz.

 

Ein Erfahrungsbericht :Schwimmteich in Spritzbeton

Schwimmteich00036

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei uns wird das Spritzbetonverfahren sowohl beim Neubau als auch in der Sanierung eingesetzt.

Hier jeweils ein paar Beispiele  im Bereich der Sanierung und aus dem Bereich der Kellerabdichtung.